Filtern Vergleichen
Preis Marke

Mit dem Milchaufschäumer wird der Cappuccino perfekt

Bestellt man im italienischen Café oder in einer Kaffeebar einen Cappuccino, erzeugt der Barista den nötigen Milchschaum in einem Kännchen an der Dampfdüse der Espressomaschine. Das will gelernt sein. Dem Amateur gelingt das mit der entsprechenden Vorrichtung an seiner heimischen Kaffeemaschine nicht immer. Ausserdem wird manchmal Milchschaum für mehrere Tassen gebraucht, und das schafft die Dampfdüse nicht. Da ist ein elektrischer Milchaufschäumer eine sinnvolle Anschaffung. Weil in einem solchen Gerät ein exakter passendes Schaumsieb oder ein genau passender Quirl integriert ist, geht das Milchaufschäumen mit einer Maschine dieser Art übrigens auch einfacher vonstatten als mit einem mechanischen Milchaufschäumer.

Milchaufschäumer – erst die Milch erwärmen, dann schäumen

Im Prinzip ist ein Milchaufschäumer ein Milchkocher mit integriertem Schäumer oder Quirl. Idealerweise erhitzt ein solches Gerät die Milch vorsichtig und nur bis zum richtigen Wärmegrad. Ausserdem hilft es beim Reinigen, wenn die Innenseite mit einer Antihaftbeschichtung versehen ist. Man gefüllt die Kanne also mit Milch und schaltet sie ein. Die Milch wird erwärmt, und hat sie die gewünschte Temperatur erreicht, kann man mit dem Aufschäumen beginnen. Manche Maschinen arbeiten mit einem Quirl, andere setzen auf die Siebmethode. Dabei wird ein durchlöcherter Einsatz mit seinem Stempel schnell auf und ab bewegt. Durch die Löcher wird Luft in die warme Milch verbracht, sodass Schaum entsteht.

Rühren oder Quirlen – das ist die Frage

Aber auch wenn kein Milchschaum gewünscht wird, kann sich solch ein Milchaufschäumer nützlich machen. Denn wenn er über ein eingebautes Rührwerk verfügt, hilft er dabei, Milch oder auch Kakao zu kochen, ohne dass etwas ansetzt. Zwar entsteht dann kein Schaum, aber ein gut durchmischtes, warmes Milchgetränk.

Hi-Fi Radio TV Grossi SA
Via al Ticino 10
6514 Sementina

091 / 857 20 66
grossitv@bluewin.ch